11. Mai 2014

Signalwhip, 4ft, 8plt., roo

Meine erste Signalwhip, ein Projekt was ich schon locker zwei Jahre vor mir herschiebe…
Weil es nicht so einfach ist, den Cracker "vernünftig" einzuarbeiten. Er ersetzt ja schließlich die Lederflechtung. Interessant ist auch der eingearbeitete "chunk" im Turkshead:





20. August 2013

Hybrid oder so...


Eine selbstgebaute "Snake", die aber vorne etwas leichter ist, und vor allem ein recht leichtes und kurzes Fall hat. Dadurch ist sie erheblich leichter zu bedienen und auch für Anfänger geeignet. Vor allem indoor für Zielpeitschen und Wraps. Hybrid, 4ft, Känguruleder, 8plait.

30. Juli 2013

Die letzte Peitsche aus den Händen von Mike Murphy, anno 2013 im Juli:

Ja, das ist sie, die letzte Peitsche aus Mike Murphys Händen. Eine Signalwhip, 5ft, 8plt, in Saddletan mit Highlights in Jadegreen. Zitat: "..."last whip made by Mike Murphy..."

25. März 2009

Peitschen-Aufbau










Ich habe mir einen "idealisierten Aufbau einer Peitschenschnur (thong)" gebaut. Das ist ein typischer Aufbau für Bullwhips, längere Snakes usw..

- es fängt mit der Seele (core) an
- dann die erste geflochtene Schicht (1. plaited belly)
- darüber der erste bolster (1. bolster)
- dann wieder eine geflochtene Schicht (2. plaited belly)
- darüber der zweite bolster (2. bolster)
- und schließlich die sichtbare Flechtung (overlay). Hier ist die 12fach geflochten

Bei kürzeren Peitschen wie Pocket-Snakes, Signalwhips und Sjamboks wird teilweise nur 1 plaitetd belly angewendet. Also z.B.:
- shotbag
- 1. bolster
- eine geflochtene Schicht
- 2. bolster
- overlay

auch ok ;-)

Auf dem Bild nicht sichtbar, bzw. berücksichtigt ist der "shotbag" bei Snakes, oder beispielsweise ein Edelstahlstab bei Bullwhips

23. März 2009

Bullwhip-Training II



Mal wieder etwas geübt...
Mit der 8ft Australian Bullwhip von Mike Murphy

18. März 2009

Kleine "Indy-Bullwhip" selbstgebaut



Bullwhip "Indy- / Americanstyle",
5ft, 12plait, Roo

Mich hat das dochmal gereizt, den thong (Peitschenschnur) nach dem handle (Griff) dicker zu machen.
Die hat einen 8 inch handle, ist dort an der dünnsten ca. 19 mm dick und hat an der dicksten Stelle (bei/nach dem Schmuckknoten) etwa 23 mm.

Zwei plaitet bellys und zwei bolster. Der zweite bolster geht bis fast zur Spitze. Dadurch ist recht viel Gewicht im thong und das macht u.a. den "Indystyle" aus.

20. September 2008

"Große" Target-Bullwhip selbstgebaut

Sie hat einen 14 inch Handle (ca. 35,5 cm).

Nachtrag, ein paar Monate später:
Sie "hatte" einen 14 inch Handle. Irgendwie lief sie zwar gut, war auch sehr zielgenau, aber ich persönlich fand den Griff dann doch zu lang und habe den jetzt auf 10 inch gekürzt. Sie läuft immer noch super und ich denke, ich habe damit jetzt mehr Spass ;-)
(das Foto ganz unten ist neu und mit dem 10 inch Griff)

Hier sieht man den 4-plait-belly, etwa 4 ft lang geflochten:








Hier gehts weiter mit dem 8-plait-belly, etwa 6ft lang geflochten. Auf dem rechten Bild sieht man, wie sie auf dem Tisch gestreckt liegt, um sie besser mit einem Holzbrett "rollen" zu können. Das macht man, damit die Flechtung schön glatt wird, aber auch damit sie im Querschnitt ebenfalls "schön" rund wird.




Darüber kommt noch ein "bolster" über fast die ganze Länge des bellies. Vorher habe ich noch die restlichen, offenen Stränge bis ca. 7,5 ft weitergflochten, sodaß der "bolster" ebenfalls so lang geworden ist.



Und schließlich das "Overlay". Aus "saddletan"-farbenem Känguruleder. 12 Stränge,
zur Spitze hin auf 8 reduziert (8-point).

Target-Bullwhip, 8ft, 12plait,

Roo, saddletan mit schwarzen "Highlights" in den Knoten



Endlich fertig ;-)